Schlagwortarchiv: Kinderunterhaltung

Kids 2-2019

Ein Buch erleben

Unsere Wörterfabrik in Rheydt

An drei Frei­ta­gen (8., 15. und 22. Febru­ar) von 15 Uhr bis 17 Uhr fin­det in der Stadt­teil­bi­blio­thek Rheydt ein Lite­ra­tur­pro­jekt für Kin­der zwi­schen acht und zehn Jah­re statt, orga­ni­siert von der Akti­vi­tä­ten­grup­pe “Hey! Rheydt” und der Stadt­bi­blio­thek Rheydt. Wör­ter hel­fen, um sich zu ver­stän­di­gen und zu kom­mu­ni­zie­ren. Sie trans­por­tie­ren Emo­tio­nen, kön­nen uns fröh­lich machen und uns ver­let­zen.

Anhand des Buches “Die gro­ße Wörterfa­brik” sol­len die­se Schwer­punk­te the­ma­ti­siert und krea­tiv umge­setzt wer­den. An drei Nach­mit­ta­gen wird den Kin­dern vor­ge­le­sen und im Anschluss wird der Inhalt des Buches beim Bas­teln the­ma­tisch umge­setzt. So tau­chen die Kin­der in die Welt der Prot­ago­nis­ten Marie und Paul ein und ler­nen ihre Hei­mat ken­nen, in der Wör­ter gekauft wer­den müs­sen, um zu kom­mu­ni­zie­ren. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los.

Anmel­dung zum Pro­jekt  oder direkt an der Info­the­ke der Biblio­thek in Rheydt. Da die Anzahl der Plät­ze begrenzt ist, emp­fiehlt sich eine schnel­le Anmel­dung.  Mehr Infos!

Kids 2-2019

Karnevalsfest

Blühendes Kinderkarnevalsfest

Zum 18. Mal rich­tet der Inte­gra­ti­ons­rat mit der Stadt Mön­chen­glad­bach in der Mehr­zweck­hal­le Eicken in der jecken Jah­res­zeit ein Kin­der­kar­ne­vals­fest aus. Gefei­ert wird dies­mal am Frei­tag, 15. Febru­ar 2019 um 15 Uhr. Dann tref­fen rhei­ni­scher Kar­ne­val und inter­na­tio­na­ler Tanz auf­ein­an­der, um Kin­dern bis zum 12. Lebens­jahr aus der gan­zen Stadt viel Spaß zu berei­ten.

Für das Fest enga­gie­ren sich der Fach­be­reich Kin­der, Jugend und Fami­lie und hier ins­be­son­de­re das Jugend­club­haus Westend, das Fami­li­en­bü­ro, die frü­hen Hil­fen und die Schul­so­zi­al­ar­beit. Als ver­läss­li­che Part­ner sind der Inter­kul­tu­rel­le Fami­li­en­ver­band MG, der För­der­ver­ein Zukunft für Deutsch­lands Kin­der, die Volks­bank MG und die vier Bezirks­vor­ste­her wie­der mit dabei. Der Inte­gra­ti­ons­rat mit Yil­maz Kara­ca an der Spit­ze, die Geschäfts­stel­le mit Michae­la Morsch­ho­ven und die Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te Mari­on Blin­ten hel­fen mit, damit strah­len­de Gesich­ter zu sehen sind und gute Stim­mung auf­kommt.

Dör­te Schall

Bei­geord­ne­te Dör­te Schall und Axel Till­manns füh­ren als Mode­ra­to­ren­team durch das drei­stün­di­ge Pro­gramm und das ganz im Sin­ne des dies­jäh­ri­gen Kar­ne­vals­mot­tos „Glad­bach blüht auf“. Auf der Büh­ne tan­zen u. a. die Fla­men­co­grup­pe Las Rum­be­ras, die KG Halt uut Pesch, die Kin­der­tra­di­ti­ons­gar­de des Mön­chen­glad­ba­cher Kar­ne­vals­ver­ban­des, das Dance Twirl Team Girls United und die Las Bai­le­ri­nas des Jugend­club­hau­ses Westend.

Die Kin­der kön­nen aktiv auf der Büh­ne um klei­ne Prei­se spie­len und die Prä­mie­rung der schöns­ten oder ori­gi­nells­ten Kos­tü­me been­det das Fest gegen 18  Uhr. Für einen Imbiss und Geträn­ke zu klei­nen Prei­sen ist gesorgt, der Ein­tritt ist frei.

Kids 2-2019

Puppentheater

Die drei Schweinchen und der Wolf

In die­ser Spiel­zeit berei­tet Alex­an­der Betov eine neue Mär­chen­pro­duk­ti­on vor: „Die drei Schwein­chen und der Wolf“ nach dem bekann­ten Volks­mär­chen. Sicher­lich wer­den die klei­nen Zuschau­er viel Spaß an dem wit­zi­gen und tur­bu­len­ten Spiel der bei­den Clowns haben, die sich nicht eini­gen kön­nen, wel­ches Mär­chen sie spie­len wol­len.

Aller­dings möch­te einer der Clowns unbe­dingt einen Wolf dar­stel­len – egal, in wel­chem Mär­chen. So spie­len sie schließ­lich die Geschich­te von den drei Schwein­chen… von Alex­an­der Betov für zwei Schau­spie­ler und Pup­pen. Für Kin­der ab 3 Jah­ren, Spiel­dau­er: ca. 50 Minu­ten.

Am 3. Febru­ar um 15 Uhr im Thea­ter Mön­chen­glad­bach. Mehr Infos und Tickets unter www.theater-kr-mg.de

Kids 2-2019

Kinderkonzert

Woher weht der Wind? – Die Blasinstrumente

Über Orches­ter­in­stru­men­te kann man nie genug wis­sen, fin­den Kobold Kiko (Pau­la Emm­rich) und Diri­gent Andre­as Fell­ner. Und so neh­men sie im drit­ten Kin­der­kon­zert am Sonn­tag, 3. Febru­ar um 11 Uhr und um 12.30 Uhr im Thea­ter Mön­chen­glad­bach die Blas­in­stru­men­te ein­mal etwas genau­er unter die Lupe. Schnell stel­len sie fest: Inner­halb der bei­den Grup­pen, Holz- und Blech­blas­in­stru­men­te, gibt es meh­re­re Instru­men­ten­fa­mi­li­en, deren Mit­glie­der sich in der Grö­ße, der Ton­la­ge, aber auch im Cha­rak­ter unter­schei­den.

Aber Kiko will noch viel mehr wis­sen: Wie lan­ge muss man ein Horn polie­ren, bis es so schön glänzt? Wie schwer ist ein Fagott? War­um haben die Holz­blas­in­stru­men­te ver­schie­de­ne Far­ben? Wie tief kann die Tuba spie­len? … Die Kin­der­kon­zer­te rich­ten sich an Kin­der im Alter von 6 bis 10 Jah­ren.

Mehr Infos und Tickets  hier  sowie am Kon­zert­tag an der Tages­kas­se.

 

 

 

Ausgabe 1-2019

Initiativkreis MG 2019

Nobelpreisträger, weltbekannte Musiker und Künstler sowie eine spektakuläre Wissenschaftsshow

Im Rah­men der tra­di­tio­nel­len Ver­an­stal­tungs­rei­he „Nobel­preis­trä­ger in Mön­chen­glad­bach“ begrüßt der Initia­tiv­kreis die schwe­di­sche Juris­tin und Direk­to­rin der Inter­na­tio­na­len Kam­pa­gne zur Abschaf­fung von Atom­waf­fen (ICAN), Bea­tri­ce Fihn. Das inter­na­tio­na­le Bünd­nis von Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen setzt sich für die Abschaf­fung aller Atom­waf­fen durch einen bin­den­den völ­ker­recht­li­chen Ver­trag – eine Atom­waf­fen­kon­ven­ti­on – ein. Die ICAN erhielt 2017 den Frie­dens­no­bel­preis für „ihre Arbeit, Auf­merk­sam­keit auf die kata­stro­pha­len huma­ni­tä­ren Kon­se­quen­zen von Atom­waf­fen zu len­ken und für ihre bahn­bre­chen­den Bemü­hun­gen, ein ver­trag­li­ches Ver­bot sol­cher Waf­fen zu errei­chen“. Die Ver­an­stal­tung mit Bea­tri­ce Fihn fin­det am Mitt­woch, 20. März 2019, um 20 Uhr im Audi­max der Hoch­schu­le Nie­der­rhein statt. Sie spricht zum The­ma „Moving for­ward to a nuclear-free Euro­pe”. Mode­ra­tor des Abends ist Ste­fan Schul­ze-Haus­mann. Der Jour­na­list mode­riert ver­schie­de­ne Sen­dun­gen im ZDF- und 3sat-Pro­gramm. Außer­dem initi­ier­te er den Deut­schen Nach­hal­tig­keits­preis.

Bea­tri­ce Fihn, Nobel­preis­trä­ge­rin und Direk­to­rin der Inter­na­tio­na­len Kam­pa­gne zur Abschaf­fung von Atom­waf­fen (ICAN)

Exzel­len­te Solis­ten und groß­ar­ti­ge Orches­ter­mu­si­ker bie­tet die Ver­an­stal­tungs­rei­he „Solis­ten und Orches­ter der Welt in Mön­chen­glad­bach“. Am Mon­tag, 29. April 2019, ist das Zuker­man Trio im Thea­ter Mön­chen­glad­bach zu Gast. Beginn ist um 20 Uhr. Der für sein unge­heu­res Talent als Vio­li­nist und Brat­schist welt­weit bekann­te Pin­chas Zuker­man grün­de­te 2013 zusam­men mit der Cel­lis­tin Aman­da For­syth und der Pia­nis­tin Ange­la Cheng das Zuker­man Trio. Ihre Auf­trit­te füh­ren das Ensem­ble quer durch die Welt. Zudem tre­ten sie regel­mä­ßig bei bedeu­ten­den Fes­ti­vals in Euro­pa und den USA auf. Aman­da For­syth gilt als eine der dyna­mischs­ten Cel­lis­ten Nord­ame­ri­kas. Ihre klang­li­che Viel­falt, ihre beach­tens­wer­te Tech­nik und ihre außer­ge­wöhn­li­che Musi­ka­li­tät begeis­tern sowohl Publi­kum als auch Pres­se. Ange­la Cheng ist bekannt für ihre bril­lan­te Tech­nik, ihr klang­li­che Schön­heit und her­aus­ra­gen­de Musi­ka­li­tät. Die Pia­nis­tin wur­de bereits mit zahl­rei­chen inter­na­tio­na­len Aus­zeich­nun­gen geehrt.

Pin­chas Zuker­man grün­de­te 2013 zusam­men mit der Cel­lis­tin Aman­da For­syth und der Pia­nis­tin Ange­la Cheng das Zuker­man Trio

Schü­le­rin­nen und Schü­ler kön­nen sich 2019 erneut auf eine beson­de­re Wis­sens­show freu­en: Die „Phy­si­kan­ten & Co.“ kom­men nach Mön­chen­glad­bach. Wenn sie die Büh­ne betre­ten, wird Phy­sik so wit­zig wie eine Come­dy-Show, gla­mou­rös wie ein Abend im Varie­té oder packend wie ein Fuß­bal­lend­spiel: Sta­bi­le 200-Liter-Fäs­ser fal­ten sich mit gewal­ti­gem Knall zusam­men oder ein Laser­strahl macht plötz­lich Musik und wird zur Bass­gi­tar­re. Aus­pro­bie­ren, Erle­ben, Ver­ste­hen – bei den „Phy­si­kan­ten“ steht die Freu­de am Expe­ri­men­tie­ren im Vor­der­grund. Die Kin­der sind kei­ne pas­si­ven Zuschau­er, son­dern akti­ve Teil­neh­mer, die mit­ma­chen, mit­den­ken und mit­ex­pe­ri­men­tie­ren. Die Show weckt Spaß an Natur­wis­sen­schaft und Tech­nik und för­dert die Lust und Neu­gier, mehr über unse­re Welt zu erfah­ren. Die Phy­si­kan­ten tre­ten am Frei­tag, 24. Mai 2019, um 9 und 11 Uhr, in der Kai­ser-Fried­rich-Hal­le auf. Die Schu­len erhal­ten Anmel­de­un­ter­la­gen für die Shows.

Die Phy­si­kan­ten & Co.

Am Diens­tag, 18. Juni 2019, 20 Uhr, hält der Künst­ler und ehe­ma­li­ge Rek­tor der Kunst­aka­de­mie Düs­sel­dorf, Tony Cragg, einen Vor­trag. Er ist Gast der Rei­he Pio­nie­re der Welt in Mön­chen­glad­bach. Der aus Liver­pool stam­men­de Cragg wur­de für sein künst­le­ri­sches Schaf­fen viel­fach inter­na­tio­nal aus­ge­zeich­net und ist Ehren­bür­ger der Stadt Wup­per­tal und Ehren­mit­glied der Kunst­aka­de­mie Düs­sel­dorf. Einem brei­ten Publi­kum bekannt ist er vor allem für sei­ne Plas­ti­ken, die er aus ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en fer­tigt. Auf Ein­la­dung des Initia­tiv­krei­ses erzählt er von sei­nem Wir­ken und sei­nen Wer­ken. Ort ist die Kai­ser-Fried­rich-Hal­le. Durch den Abend führt der Fern­seh­mo­de­ra­tor Max Moor. Bekannt ist er vor allem durch die ARD-Kul­tur­sen­dung „ttt – titel, the­sen, tem­pe­ra­men­te“.

 

 

Kids 12-2018

Ohrenbibliothek 2018

Der Weihnachtsmann bekommt was auf die Ohren

Am 15. Dezem­ber 2018 gibt es für jun­ge Medi­en­ma­cher in Mön­chen­glad­bach in der „Ohren­bi­blio­thek 2018“ wie­der was „auf die Ohren“. Die Stadt­bi­blio­thek star­tet ein Weih­nachts-Spe­cial, in dem die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer ihr eige­nes Weih­nachts­hör­spiel pro­du­zie­ren.

Den Inhalt bestim­men sie natür­lich selbst. Die Kids im Alter von 10 bis 14 Jah­ren sind ihre eige­nen Hör­spiel­au­toren, Spre­cher und Pro­du­zen­ten. Unter der Anlei­tung des erfah­re­nen Hör­funk-Redak­teurs Axel Till­manns ler­nen sie Schritt für Schritt, wie es geht: Umgang mit Spra­che und ihrer Stim­me, Auf­nah­me, digi­ta­le Bear­bei­tung.

Die eige­nen Hör­spie­le kön­nen zum Schluss auf CD gebrannt wer­den und eig­nen sich auch pri­ma als Weih­nachts­ge­schenk für die Eltern, Geschwis­ter oder Oma und Opa. Alter­na­tiv oder zusätz­lich kön­nen sie auch im Netz – von Sound­cloud über You­tube bis Whats­app – ver­öf­fent­licht wer­den. Ein Pro­jekt des Kul­tur­ruck­sack NRW. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los.

Die jun­gen Hör­spiel­pro­du­zen­ten tref­fen sich in der Stadt­teil­bi­blio­thek Rheydt. Infos hier. Inter­es­sier­te soll­ten sich schnell per Mail unter OHRENBIBLIOTHEK@MOENCHENGLADBACH.DE  anmel­den, denn die Plät­ze sind begrenzt.

Kids 12-2018

Ronja und die Weihnachtshexe

Das Ren­tier Ron­ja ist so erkäl­tet, dass der Weih­nachts­mann auf dem Schlit­ten bei jedem Nie­sen kräf­tig durch­ge­schüt­telt wird. Als schließ­lich bei einem beson­ders hef­ti­gen Nie­sen auch noch die Geschen­ke aus dem Schlit­ten pur­zeln, muss Ron­ja lei­der zu Hau­se blei­ben. Ver­zwei­felt ver­sucht sie ihren Schnup­fen wie­der los­zu­wer­den, denn natür­lich möch­te sie unbe­dingt mit dem Weih­nachts­mann zusam­men die Geschen­ke ver­tei­len. Aber wer kann ihr da hel­fen? Die tanz­freu­di­ge Schnee­mann­fa­mi­lie Möh­ren­nas, oder viel­leicht die Weih­nachts­he­xe Rum­pel­runk?

Ob und wie Ron­ja den Schnup­fen wie­der los­wird und ob sie am Ende doch wie­der den Schlit­ten zie­hen darf, wird in die­ser span­nen­den und lus­ti­gen Lila Lind­wurm Pro­duk­ti­on erzählt. Am 16. Dezem­ber  (15 Uhr) im TIG. Mehr Infos und Tickets unter www.theater-im-gruendungshaus.de

Kids 12-2018

Piet, der Weihnachtspirat

Pirat Piet (Anders Orth) ist total auf­ge­regt. Er hat in die­sem Jahr vom Käpt´n den Auf­trag bekom­men, sich um die Vor­be­rei­tung des Pira­ten-Weih­nachts­fes­tes zu küm­mern. Aber lei­der hat er über­haupt kei­ne Ahnung, wie man Weih­nach­ten fei­ert. Also geht Piet mit sei­nem vor­lau­ten Papa­gei­en Pablo im nächs­ten Hafen von Bord, um her­aus­zu­fin­den, was man für so ein Fest so alles braucht. Zum Glück tref­fen die bei­den bald ein paar Kin­der, und die wis­sen ganz genau, was zu Weih­nach­ten so alles dazu­ge­hört. Die klei­nen Weih­nachts­ex­per­ten hel­fen Piet natür­lich ger­ne. Und los geht sie, die Pira­ten­weih­nacht!

Ein tur­bu­len­tes, musi­ka­li­sches Kin­der­lie­der-Mit­mach­thea­ter­pro­gramm, in der die Zuschau­er – ob Groß oder Klein- tän­ze­risch, mimisch, gesang­lich und rhyth­misch in das Gesche­hen ein­be­zo­gen wer­den und nach Her­zens­lust mit­ma­chen und Rat­schlä­ge ertei­len kön­nen. Am 5. Dezem­ber (10.30 + 15 Uhr) im TIG. Mehr Infos und Tickets hier!

Kids 12-2018

Peter Pan

Kinderkonzert

Es war ein­mal ein Jun­ge, der nicht erwach­sen wer­den woll­te: Peter Pan. Eines Tages traf er bei einem abend­li­chen Aus­flug die Kin­der der Fami­lie Dar­ling. Als Dank, dass Wen­dy Dar­ling ihm nach einem dum­men Miss­ge­schick aus der Pat­sche half, zeig­te Peter Pan den Kin­dern, wie man fliegt und lud sie ein, mit ihm nach Nim­mer­land zu kom­men. Dort leb­te er mit sei­nen Freun­den, den ver­lo­re­nen Jun­gen. Doch außer ihnen wohn­ten auf Nim­mer­land auch Pira­ten und ein Kro­ko­dil. Wel­che Aben­teu­er die Dar­ling­kin­der mit Peter Pan wohl erleb­ten?

Mit sei­ner far­ben­rei­chen Ver­to­nung ver­lieh Mar­tin Bärenz der belieb­ten Geschich­te von Peter Pan eine zusätz­li­che Erzähl­ebe­ne, die das Gesche­hen auch musi­ka­lisch erleb­bar macht.

Das Kin­der­kon­zert rich­tet sich an Kin­der im Alter von 6 bis 10 Jah­ren. Aus Sicher­heits­grün­den bit­ten wir, auf das Mit­brin­gen von Sitz­er­hö­hun­gen zu ver­zich­ten. Am 2. Dezem­ber (11 + 12.30  Uhr) im Thea­ter Mön­chen­glad­bach-Rheydt.  Mehr Infos und Tickets!

GU 12-2018

Odenkirchener Weihnachtsmarkt

Am Sonn­tag, den 2. Dezem­ber 2018, fin­det von 11 Uhr bis 18 Uhr nun schon zum 14. Mal der Weih­nachts­markt der Oden­kir­che­ner Schu­len und Kin­der­ta­ges­stät­ten in der Burg­gra­fen­hal­le statt. Bür­ger­meis­te­rin Petra Hei­nen-Dau­ber, Rats­frau Mari­on Gut­sche und Rats­herr Micha­el Schmitz laden dazu gemein­sam mit den Oden­kir­che- ner Schu­len, Kin­der­gär­ten und der Jugend­frei­zeit­ein­rich­tung „Vil­la“ recht herz­lich ein. 12 Oden­kir­che­ner Ein­rich­tun­gen neh­men in die­sem Jahr teil. Wie auch im ver­gan­ge­nem Jahr wird die Schü­ler­fir­ma des Gym­na­si­ums Oden­kir­chen „Fair: OK!“ auch am Weih­nachts­markt teil­neh­men. Alle Stän­de wer­den lie­be­voll weih­nacht­lich deko­riert. Neben Kunst­hand­werk, Gebäck, Mar­me­la­den, Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on und Geschenk­ar­ti­keln bie­ten die Teil­neh­mer Ange­bo­te für Kin­der zum Mit­ma­chen und Sel­ber­ge­stal­ten an. Die Eltern kön­nen die Zeit für einen Kaf­fee oder Glüh­wein und ein Gespräch nut­zen.

Die Cafe­te­ria wird von den Teil­neh­mern mit selbst­ge­ba­cke­nen Kuchen bestückt. Außer­dem gibt es dort frisch geba­cke­ne Waf­feln und auch et- was Herz­haf­tes. Der Erlös der Stän­de kommt den jewei­li­gen Ein­rich­tun­gen direkt zugu­te. Der Erlös der Cafe­te­ria ist für die teil­neh­men­den Oden­kir­che­ner Schu­len und Kin­der­ta­ge­stät­ten bestimmt. Der Clown Edda lädt alle Kin­der zu sei­nem Pro­gramm recht herz­li­chen ein. Die Kin­der der Schu­len, der Kin­der­ta­ges­stät­ten und der Vil­la wer­den jeweils zur vol­len und hal­ben Stun­de mit klei­nen Dar­bie­tun­gen die Besu­cher erfreu­en. Die Gäs­te dür­fen gespannt sein, wel­che Dar­bie­tun­gen die Kin­der in die­sem Jahr wie­der ein­stu­diert haben. Der Niko­laus hat sein Kom­men für 17 Uhr zuge­sagt.