Schlagwortarchiv: Familienprogramm

Ausgabe 1-2019

Karneval in MG

Die Große Rheydter Prinzengarde

Zum 41. Prin­zen­bi­wak der Gro­ßen Rheyd­ter Prin­zen­gar­de lädt die Gar­de alle Freun­de des rhei­ni­schen Kar­ne­vals ein am 23. Febru­ar 2019. Im Frank Bei­er Fest­zelt auf dem Markt­platz in Rheydt erwar­tet Sie ein tol­les Pro­gramm mit Gäs­ten aus Nah und Fern. Mit Ihrem Ver­zehr unter­stüt­zen Sie  die Eltern­aka­de­mie in Rheydt. Beginn 11.11 Uhr,  Ende: 15. 30 Uhr.  Am 24. Febru­ar star­tet um 12:11 Uhr die bekann­te und belieb­te Her­ren­sit­zung der Gar­de im Frank Bei­er Fest­zelt auf dem Markt­platz in Rheydt. Bis ca. 17 Uhr geben sich die Stars des Her­ren­sit­zungs­kar­ne­vals  die Klin­ke in die Hand, um Sie zu unter­hal­ten.  Was wäre der Kar­ne­vals­sams­tag (2.3.19) ohne die legen­dä­re Gar­de­Par­ty im SPÖ 407.  Ab 20.30 Uhr legt DJ André Fos­sen wie­der bekann­te Kar­ne­vals- und Par­ty­hits auf.

Karnevalsitzung der Borussia Mönchengladbach

Unter dem Mot­to „Glad­bach blüht auf“ fei­ern am 13. Janu­ar (ab 17.45 Uhr) wie­der rund 1.300 Jecken im Wick­ra­ther Kunst­werk Borus­si­as die 17. Kar­ne­vals­sit­zung Da wird wie­der kräf­tig gelacht, gesun­gen, geklatscht und geschun­kelt. Tra­di­tio­nell wur­de die Ver­an­stal­tung durch den Ein­marsch der Prin­zen­gar­den aus Mön­chen­glad­bach und Rheydt eröff­net. Neben dem, Vor­sit­zen­den des Mön­chen­glad­ba­cher Kar­ne­vals Ver­ban­des (MKV), rich­te­te auch Borus­si­as Prä­si­dent Rolf Königs das Wort an die Gäs­te.  Kunst­werk, Wick­rath­ber­ger Stra­ße 18b, 41189 Mön­chen­glad­bach

Generalappell

Der Gene­ral-Appell ist zu einer fest eta­blier­ten Ver­an­stal­tung gewor­den und aus dem Mön­chen­glad­ba­cher Kar­ne­val nicht mehr weg­zu­den­ken. Zen­tra­ler Bestand­teil ist auch heu­te noch die Inspek­ti­on der Trup­pe durch den Gene­ral-Appell­meis­ter. In locke­rer, kar­ne­va­lis­ti­scher Art wer­den mili­tä­ri­sche Tra­di­tio­nen dabei humor­voll auf den Kopf gestellt. Neben einem tra­di­tio­nel­len kar­ne­va­lis­ti­schen Pot­pour­ri aus Gesang, Rede und natür­lich auch Tanz bil­det die Kürung der jewei­li­gen Pul­ver­meis­ter einen wei­te­ren Höhe­punkt die­ser Ver­an­stal­tung. Am 19. Janu­ar (ab 19 Uhr) in der Red Box am Spar­kas­sen­Park, Am Nord­park 299, 41069 Mön­chen­glad­bach.

D´r Bus kütt

Seit vie­len Jah­ren trifft man den MKV-Bus in der Kar­ne­vals­zeit unter dem Mot­to „D´r Bus kütt“ an den ver­schie­dens­ten Stel­len im Mön­chen­glad­ba­cher Stadt­ge­biet an. Mit die­ser „Rund­rei­se“ möch­te die 1. Stadt­gar­de Mön­chen­glad­bach den Stra­ßen­kar­ne­val mehr bele­ben und Wer­bung für den Mön­chen­glad­ba­cher Kar­ne­val und deren Kar­ne­vals­ge­sell­schaf­ten machen. Ins­be­son­de­re wer­den hier die Ver­an­stal­tun­gen des MKV dem inter­es­sier­ten Besu­cher näher gebracht. Dar­un­ter fällt natür­lich auch der Veil­chen­diens­tags­zug, des­sen Zug­lei­tung die 1. Stadt­gar­de ja ist. So erfährt man die neu­es­ten Pla­nun­gen des Zuges aus ers­ter Hand. Auch kar­ne­va­lis­ti­sche Sou­ve­nirs wer­den hier ange­bo­ten. Neben den Prin­zen­paa­ren der Stadt wird zu den jewei­li­gen Ter­mi­nen in der Zeit von 11 bis 14 Uhr ein bun­tes Büh­nen­pro­gramm gebo­ten.

Am 19. Janu­ar 2019, Lin­den­platz in Wick­rath zusam­men mit der KG „Die Kreuz­her­ren Wick­rath“ und am 2. Febru­ar 2019, auf dem Har­mo­nie­platz in Rheydt zusam­men mit der KG „Rot-Weiß“ Dorf­broich, die zu die­sem Ter­min den Dorf­broi­cher Hof­nar­ren ver­lei­hen.  Am 16. Febru­ar 2019 auf der  Hin­den­burg­stra­ße vor der Gale­ria Kauf­hof. Hier lässt sich das Prin­zen­paar um 12.30 Uhr für einen guten Zweck „wie­gen“.

Seemöwe-Sitzung KG Wenkbülle e.V.

Die bekann­te See­lö­we-Sit­zung bekommt nun eine Zwil­lings­schwes­ter. Ab 2019 heißt es in Mön­chen­glad­bach: „See­lö­we x 2 = See­mö­we und See­lö­we“. Bei ins­ge­samt 5 Ver­an­stal­tun­gen für 5.555 Gäs­te mit über 22 Stun­den Pro­gramm, mit mehr als 44 Acts und mit über 444 Mit­wir­ken­den kön­nen auch Sie den rhei­ni­schen Top­kar­ne­val leben und lie­ben. Am 22. Janu­ar ab 19.20 Uhr in der Red Box, am Spar­kas­sen­Park, Am Nord­park 299, 41069 Mön­chen­glad­bach.

Funkenparty KG Schöpp op

Die Kar­ne­vals­ge­sell­schaft ist weit über die Gren­zen Mön­chen­glad­bachs hin­aus bekannt und beliebt und zeich­net sich durch tra­di­tio­nel­len, aber auch inno­va­ti­ven Kar­ne­val aus­ge­zeich­net. Am 12. Janu­ar ab 19.30 Uhr in der Mehr­zweck­hal­le in Eicken, Eicke­ner Stra­ße 165, 41063 Mön­chen­glad­bach.

Kinderbiwak

Am 27. Janu­ar (ab 11.11 Uhr) gibt es in der Burg­gra­fen­hal­le  das 1. Kin­der­bi­wak in der Geschich­te der Kar­ne­vals­freun­de  Schwarz-Gold Oden­kir­chen. Orga­ni­siert wird weit­ge­hend von den Kin­dern und Jugend­li­chen – auch mit Kin­der­el­fer­rat und einem jun­gen Mode­ra­tor. Natür­lich ste­hen die Erwach­se­nen unter­stüt­zend zur Sei­te. Burg­gra­fen­hal­le, Zur Burg­müh­le 33
41199 Mön­chen­glad­bach.

Ausgabe 1-2019, GU 1-2019

Stadt-Touren

Nach den Fest­ta­gen lädt der Janu­ar zu besinn­li­chen Spa­zier­gän­gen in der win­ter­li­chen Stadt ein, in der nach dem bun­ten Weih­nachts­markt­trei­ben wie­der Ruhe ein­ge­kehrt ist.

Ticket und Info-Ser­vice FIRST Rei­se­bü­ro, Bis­marck­stra­ße 23–27, Tel.: 02161–27 41 61, Mo-Fr 9.30 -18.30 Uhr, Sa 10–16 Uhr sowie online hier!

Mönchsspaziergang

Auch im neu­en Jahr ist der geheim­nis­vol­le Mönch unter­wegs. Am Mitt­woch, dem 2. Janu­ar 2019 und am Mitt­woch, dem 23. Janu­ar 2019 führt er durch die Alt­stadt und erzählt dabei von Sagen und Legen­den über das Leben des Gra­fen Bal­de­rich und sei­ne Ver­bin­dung zur Vitus­stadt. Eine Geschichts­stun­de der ganz beson­de­ren Art. Der etwa 1,5-stündige Spa­zier­gang star­tet jeweils um 17 Uhr.

 

Kinder als Mönche

Der span­nen­de Rund­gang wird auch für den Mön­chen­glad­ba­cher Nach­wuchs ange­bo­ten: Bei der etwa 90-minü­ti­gen Stadt-Tour für Kin­der zie­hen die jun­gen „Stadt-Erkun­der“ am Sonn­tag, dem 13. Janu­ar 2019 um 15 Uhr „Von Spiel zu Spiel durch die Alt­stadt“, erle­ben Aben­teu­er und hören Geschich­ten. Ein Rie­sen­spaß für klei­ne (und auch für gro­ße) Mön­chen­glad­ba­cher, die Geschich­te rich­tig leben­dig wer­den las­sen wol­len.

Mittelalter-Tour

Vom 9. bis 11. August 2019 wird das tra­di­tio­nel­le Ritterfest Schloss Rheydt mit sei­ner span­nen­den Zeit­rei­se in die Welt des Mit­tel­al­ters wie­der Besu­cher von Nah und Fern fas­zi­nie­ren. Einen ers­ten Aus­blick auf das tur­bu­len­te Spek­ta­kel bie­tet die zwei­stün­di­ge Mit­tel­al­ter-Tour „Von Spieß­bür­gern, Bau­ern und Die­bes­ge­sin­del“ am Sams­tag, dem 26. Janu­ar 2019 um 15 Uhr. Wer schon immer wis­sen woll­te, wie ein Hen­ker sich sein Zubrot ver­dien­te und wel­che Kräu­ter ursprüng­lich im Abtei­gar­ten wuch­sen oder wer sogar ein­mal „auf den Hund kom­men“ möch­te, kann sich von einem Stadt­füh­rer im his­to­ri­schen Gewand in die Welt des Mit­tel­al­ters ent­füh­ren las­sen und einen All­tag ken­nen­ler­nen, der von Gläu­big­keit und Natur­ver­bun­den­heit geprägt war.

 

 

Kids 12-2018

Ronja und die Weihnachtshexe

Das Ren­tier Ron­ja ist so erkäl­tet, dass der Weih­nachts­mann auf dem Schlit­ten bei jedem Nie­sen kräf­tig durch­ge­schüt­telt wird. Als schließ­lich bei einem beson­ders hef­ti­gen Nie­sen auch noch die Geschen­ke aus dem Schlit­ten pur­zeln, muss Ron­ja lei­der zu Hau­se blei­ben. Ver­zwei­felt ver­sucht sie ihren Schnup­fen wie­der los­zu­wer­den, denn natür­lich möch­te sie unbe­dingt mit dem Weih­nachts­mann zusam­men die Geschen­ke ver­tei­len. Aber wer kann ihr da hel­fen? Die tanz­freu­di­ge Schnee­mann­fa­mi­lie Möh­ren­nas, oder viel­leicht die Weih­nachts­he­xe Rum­pel­runk?

Ob und wie Ron­ja den Schnup­fen wie­der los­wird und ob sie am Ende doch wie­der den Schlit­ten zie­hen darf, wird in die­ser span­nen­den und lus­ti­gen Lila Lind­wurm Pro­duk­ti­on erzählt. Am 16. Dezem­ber  (15 Uhr) im TIG. Mehr Infos und Tickets unter www.theater-im-gruendungshaus.de

Kids 12-2018

Piet, der Weihnachtspirat

Pirat Piet (Anders Orth) ist total auf­ge­regt. Er hat in die­sem Jahr vom Käpt´n den Auf­trag bekom­men, sich um die Vor­be­rei­tung des Pira­ten-Weih­nachts­fes­tes zu küm­mern. Aber lei­der hat er über­haupt kei­ne Ahnung, wie man Weih­nach­ten fei­ert. Also geht Piet mit sei­nem vor­lau­ten Papa­gei­en Pablo im nächs­ten Hafen von Bord, um her­aus­zu­fin­den, was man für so ein Fest so alles braucht. Zum Glück tref­fen die bei­den bald ein paar Kin­der, und die wis­sen ganz genau, was zu Weih­nach­ten so alles dazu­ge­hört. Die klei­nen Weih­nachts­ex­per­ten hel­fen Piet natür­lich ger­ne. Und los geht sie, die Pira­ten­weih­nacht!

Ein tur­bu­len­tes, musi­ka­li­sches Kin­der­lie­der-Mit­mach­thea­ter­pro­gramm, in der die Zuschau­er – ob Groß oder Klein- tän­ze­risch, mimisch, gesang­lich und rhyth­misch in das Gesche­hen ein­be­zo­gen wer­den und nach Her­zens­lust mit­ma­chen und Rat­schlä­ge ertei­len kön­nen. Am 5. Dezem­ber (10.30 + 15 Uhr) im TIG. Mehr Infos und Tickets hier!

Kids 12-2018

Peter Pan

Kinderkonzert

Es war ein­mal ein Jun­ge, der nicht erwach­sen wer­den woll­te: Peter Pan. Eines Tages traf er bei einem abend­li­chen Aus­flug die Kin­der der Fami­lie Dar­ling. Als Dank, dass Wen­dy Dar­ling ihm nach einem dum­men Miss­ge­schick aus der Pat­sche half, zeig­te Peter Pan den Kin­dern, wie man fliegt und lud sie ein, mit ihm nach Nim­mer­land zu kom­men. Dort leb­te er mit sei­nen Freun­den, den ver­lo­re­nen Jun­gen. Doch außer ihnen wohn­ten auf Nim­mer­land auch Pira­ten und ein Kro­ko­dil. Wel­che Aben­teu­er die Dar­ling­kin­der mit Peter Pan wohl erleb­ten?

Mit sei­ner far­ben­rei­chen Ver­to­nung ver­lieh Mar­tin Bärenz der belieb­ten Geschich­te von Peter Pan eine zusätz­li­che Erzähl­ebe­ne, die das Gesche­hen auch musi­ka­lisch erleb­bar macht.

Das Kin­der­kon­zert rich­tet sich an Kin­der im Alter von 6 bis 10 Jah­ren. Aus Sicher­heits­grün­den bit­ten wir, auf das Mit­brin­gen von Sitz­er­hö­hun­gen zu ver­zich­ten. Am 2. Dezem­ber (11 + 12.30  Uhr) im Thea­ter Mön­chen­glad­bach-Rheydt.  Mehr Infos und Tickets!

Ausgabe 12-2018

Kunst- und Handwerk

in Schloss Rheydt

Wie­der wer­den etwa 60 Kunst­hand­wer­ker aus unter­schied­lichs­ten Spar­ten ihre Uni­ka­te und Erzeug­nis­se anbie­ten. Im male­ri­schen Renais­sance-Ambi­en­te von  Schloss Rheydt kommt beim  Duft von Glüh­wein eine ganz beson­de­re Weih­nachts­stim­mung auf. Neben Tex­ti­li­en, Kera­mik, Spiel­zeug, Schmuck und  Wohn­ac­ces­soires sind auch Genuss­mit­tel wie Mar­me­la­de, Honig, Likör, Nou­gat und ande­re Deli­ka­tes­sen zu erste­hen und genie­ßen. Eini­ge Aus­stel­ler las­sen sich bei der Her­stel­lung ihrer Waren über die Schul­ter schau­en und beant­wor­ten ger­ne per­sön­lich Fra­gen zu ihren Pro­duk­ten. Genie­ßen Sie bei einem Spa­zier­gang über das Gelän­de die ange­bo­te­ne Viel­falt.

Nach einem Rund­gang durch das Schloss und dem Erwerb von außer­ge­wöhn­li­chen kunst­hand­werk­li­chen Arbei­ten für sich oder als indi­vi­du­el­les Weih­nachts­ge­schenk, lädt der Arka­den­hof mit vor­weih­nacht­li­chen, gas­tro­no­mi­schen Ange­bo­ten zum Ver­wei­len in roman­ti­scher Atmo­sphä­re ein. Hier gibt es Glüh­wein und Kin­der­punsch sowie Kaf­fee, Ves­per­stan­gen, Brat­wurst vom Rost, klei­ne Pas­ta-Spe­zia­li­tä­ten und Crê­pes sowie anre­gen­de Gesprä­che mit ande­ren Markt­be­su­chern. Am 8. + 9. Dezem­ber von 11 bis 18 Uhr.  Mehr Infos!

Allgemein, Ausgabe 12-2018

Weihnachten

in Mönchengladbach

Der Geruch von wür­zi­gem Leb­ku­chen, roten Brat­äp­feln und fri­schen Mut­zen liegt in der Luft und die Vor­weih­nachts­zeit lädt zum aus­gie­bi­gen Genie­ßen auf den Weih­nachts­märk­ten in Mön­chen­glad­bach ein, bevor der Geschen­ke-Stress ein paar Wochen spä­ter beginnt. Freu­di­ges Zusam­men­tref­fen mit der

Fami­lie oder nur einen Glüh­wein mit dem Kol­le­gen schlür­fen – ein Besuch lohnt sich!

 

Unser Tipp: Besu­chen Sie unse­re Weih­nachrs­märk­te und über­nach­ten in den 4-Ster­ne-Hotels Leo­nar­do oder Best Wes­tern. Das Weih­nachts­dorf Alter Markt ist fuss­läu­fig erreich­bar. Am Glüh­wein­stand dort kön­nen Sie dem vom Hotel erhal­te­nen Gut­schein ein­lö­sen und erhal­ten kos­ten­los einen Glüh­wein inklu­si­ve des schö­nen Nost­al­gie­gla­ses. Mehr Infos hier!

Den Flyer können Sie hier downloaden!

Weihnachtsdorf auf dem Alten Markt

Unter dem Mot­to „Win­ter­zau­ber & Vor­freu­de“ öff­net Dreßen‘s Weih­nachts­dorf vom 23. Novem­ber bis 29. Dezem­ber 2018 sei­ne Pfor­ten. Die bei­den geschmück­ten Ein­gangs­por­ta­le begrü­ßen die Besu­cher, und auch die gro­ßen holz­ge­schnitz­ten Figu-ren sowie die Weih­nachts­krip­pe ver­brei­ten weih­nacht­li­che Atmo­sphä­re. Schmuck­hand­werk, Sou­ve­nirs der Stadt, Glas­kunst, alles rund um den Honig, Man­del­bren­ne­rei, Herzl­hüt­te, Waf­fel­bä­cke­rei, Cham­pi­gnon­hüt­te, Rei­be­ku­chen- und Rost­brat­wurst­hüt­te sowie Feu­er­zan­gen­bow­le zau­bern mit ihren Köst­lich­kei­ten stim­mungs­vol­les Flair in Dreßen‘s Weih­nachts­dorf. Publi­kums­ma­gnet für Jung und Alt ist wie­der die größ­te Open-Air-Eis­bahn am Nie­der­rhein mit 30 x 13 Metern als Win­ter­welt auf dem Alten Markt. Pin­gu­in-Lauf­hil­fen beglei­ten die Kin­der bei ihren rasan­ten Run­den. Schlitt­schu­he kön­nen gegen Gebühr aus­ge­lie­hen wer­den. Im „Haus vom Niko­laus“ kön­nen die Klei­nen ihre Brie­fe an den Weih­nachts­mann direkt in den auf­ge­stell­ten Brief­kas­ten wer­fen. Der Weih­nachts­mann hat ver­spro­chen jeden Brief zu beant­wor­ten. Für die Samm­ler gibt es die­ses Jahr sil­ber­graue Weih­nachts­dorftas­sen mit neu­em Motiv. Mehr Infos und die Öff­nungs­zei­ten!

Weih­nachts­dorf Alter Markt

Weihnachtsmarkt auf der Hindenburgstraße

Lecke­rei­en und Glüh­we­in­duft, attrak­ti­ve Ver­kaufs­stän­de und ein abwechs­lungs­rei­ches Büh­nen­pro­gramm sowie Spiel und Spaß für Jung und Alt wer­den über einen Monat lang die City in der Weih­nachts­zeit beglei­ten. Die gemüt­li­che Kunst­stoff­eis­bahn lädt zum Eis­stock Schie­ßen ein. Mitt­ler­wei­le ist das Eis­stock­schie­ßen mehr als nur ein Geheim­tipp. Am 2. Advent fin­det der dies­jäh­ri­ge ver­kaufs­of­fe­ne Advents­sonn­tag statt. Auch für die Klei­nen gibt es wie­der Aller­lei zu ent­de­cken: Ein Weih­nachts­zim­mer, eine Engels­werk­statt sowie eine Weih­nachts­post laden zum Bestau­nen ein. Auf Knopf­druck wer­den die Figu­ren zum Leben erweckt und die jewei­li­ge Sze­ne­rie erwacht. Die Mög­lich­keit, ihren Wunsch­zet­tel ans Christ­kind zu schi­cken, haben die Kin­der beim Weih­nachts­post­amt. Zum Ver­wei­len und Bestau­nen lädt die Krip­pe mit lebens­gro­ßen Figu­ren ein. Im Foto­point neben­an kön­nen die Besu­cher im Ren­tier­schlit­ten oder mit einem lebens­gro­ßen Niko­laus im Arm „Sel­fies“ von sich machen. Eine wit­zi­ge Idee für Ihre Weih­nachts­kar­ten in die­sem Jahr! An den Sonn­ta­gen unter­hal­ten die  sin­gen­den Niko­läu­se nach­mit­tags unse­re Besu­cher. Vom 23.11. bis 30.12.2018 — Täg­lich von 11.00 -20.00 geöff­net. Toten­sonn­tag 25.11., sowie am 25. und 26.12. geschlos­sen.

Weih­nachts­markt Hin­den­burg­stras­se

Rheyd­ter Weih­nachts­markt

Der Rheyd­ter Weih­nachts­markt fin­det vom  23.11.- 30.12. jeweils ab 11 Uhr auf dem Markt­platz statt. Am 25.11. sowie am 25.12. & 26.12. bleibt der Markt geschlos­sen. Die gemüt­li­che Atmo­sphä­re ist durch die fest­li­che Beleuch­tung in der Rheyd­ter Innen­stadt vor­aus­ge­setzt. Ein beson­de­res High­light wird auch in die­sem Jahr der Glüh­wein­stand sein, denn er hat eine 2. Eta­ge, von wo aus man einen schö­nen Blick auf den Markt­platz und natür­lich den Weih­nachts­markt hat.  Auch in die­sem Jahr wird es wie­der ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm geben. Zahl­rei­che Musi­ker und Enter­tai­ner und 2 Kon­zer­te in der Haupt­kir­che sor­gen für ein vor­weih­nacht­li­ches Fee­ling und gute Unter­hal­tung. Der Ver­kaufs­of­fenee Sonn­tag fin­det am 16.12. (3. Advent) von 13 — 18 Uhr statt.

Weih­nachts­markt Markt­platz Rheydt

Allgemein, Ausgabe 12-2018, GU 12-2018

Stadt-Touren

Weih­nachts­zeit! Die Alt­stadt erstrahlt im fest­li­chen Glanz, der Duft von Man­deln und Brat­äp­feln zieht ver­hei­ßungs­voll durch die Luft. Die stim­mungs­vol­le Atmo­sphä­re lädt zum Bum­meln und Spa­zie­ren ein. Vor­weih­nacht­li­che Stadt-Tou­ren, von der MGMG spe­zi­ell für die Advents­zeit zusam­men­ge­stellt, füh­ren klei­ne und gro­ße Besu­cher durch das vor­weih­nacht­li­che Lich­ter­meer.

Ticket und Info-Ser­vice FIRST Rei­se­bü­ro, Bis­marck­stra­ße 23–27, Tel.: 02161–27 41 61, Mo-Fr 9.30 -18.30 Uhr, Sa 10–16 Uhr sowie online hier!

Nikolaus-Rundgang

Besinn­li­ches und Kurio­ses zur Advents­zeit“ ver­mit­telt der Niko­laus-Rund­gang am Mitt­woch, dem 5. Dezem­ber 2018. Vom „Niko­laus“ im ech­ten Bischofs­or­nat geführt erfah­ren die Besu­cher wäh­rend der 1,5-stündigen Füh­rung Wis­sens­wer­tes über die Ver­wandt­schafts­li­nie des from­men Man­nes zum Weih­nachts­mann und hören kirch­li­che, klös­ter­li­che und kurio­se Geschich­ten aus Mön­chen­glad­bachs Ver­gan­gen­heit und Gegen­wart. Dabei kommt manch schau­ri­ges Geheim­nis ans Tages­licht, aber auch viel Besinn­li­ches. Die Tour beginnt um 17 Uhr, Treff­punkt ist der Park­platz Gero­wei­her, Schild „Stadt-Tou­ren“.

Weihnachts-Spaziergang

Der Weih­nachts-Spa­zier­gang am Mitt­woch, dem 12. Dezem­ber 2018, lädt ein, die Vor­weih­nachts­zeit in Mön­chen­glad­bach kon­fes­si­ons­über­grei­fend zu erle­ben, in den geschmück­ten Kir­chen der Stadt einen Blick auf die ver­schie­de­nen Krip­pen zu wer­fen, dem Geheim­nis von Weih­nach­ten nach­zu­spü­ren und dabei Geschich­te und Geschich­ten Mön­chen­glad­bachs zu erfah­ren. Der Weih­nachts-Spa­zier­gang dau­ert etwa 1,5 Stun­den. Er star­tet um 17 Uhr am Park­platz Gero­wei­her, Schild „Stadt-Tou­ren“. Bei­de Tou­ren kön­nen auf Wunsch der Teil­neh­mer am Glüh­wein­stand auf dem Weih­nachts­markt aus­klin­gen. War­mes Schuh­werk wird emp­foh­len.

„Advent, Advent“

Kin­der, die den wah­ren Sinn von Weih­nach­ten ken­nen­ler­nen wol­len, soll­ten sich die süße Weih­nachts-Tour „Advent, Advent“ nicht ent­ge­hen las­sen, die am Sams­tag, dem 8. Dezem­ber 2018 klei­ne (und gro­ße) Stadt­er­kun­der auf eine span­nen­de Zeit­rei­se führt. Auf dem Spa­zier­gang durch die weih­nacht­li­che Alt­stadt wer­den Weih­nachts­lie­der gesun­gen und Glad­ba­cher über das Fest der Fes­te befragt. Die klei­nen Besu­cher erhal­ten Ant­wor­ten auf Fra­gen wie: Woher kommt der Brauch, einen Tan­nen­baum auf­zu­stel­len? Oder: Wie fei­ert man in ande­ren Län­dern Weih­nach­ten? Die Tour dau­ert etwa 90 Minu­ten. Gestar­tet wird um 15 Uhr am Park­platz Gero­wei­her (Schild „Stadt-Tou­ren“).

 

GU 12-2018

Meisterchöre

 laden zum Weihnachtskonzert

Am Sonn­tag, dem 9. Dezem­ber lädt der Män­ner­chor MGsingt.de MGV Lie­der­kranz Neu­werk wie­der zum fest­li­chen Weih­nachts­kon­zert um 15 Uhr in die Kir­che Herz Jesu Bett­rath auf der Han­sa­stra­ße ein. Die belieb­ten Weih­nachts­kon­zer­te des Meis­ter­cho­res unter der Lei­tung von Edi Rieth­ma­cher haben eine lan­ge Tra­di­ti­on in Bett­rath, die bis in das Jahr 1993 zurück­reicht. Neben den Nie­der­rhei­ni­schen Sin­fo­ni­kern ver­stär­ken sich die Sän­ger seit­her immer wie­der mit hoch­ka­rä­ti­gen Musi­kern und gro­ßen Chö­ren, die teil­wei­se lan­ge Anrei­sen auf sich nah­men, wie bei­spiels­wei­se der Kin­der- und Jugend­chor Jera­bin­ka aus Opa­va in Tsche­chi­en oder auch der St. Peters­bur­ger Kna­ben­chor.

In die­sem Jahr erwar­tet die Kon­zert­be­su­cher mit dem Kin­der- und Jugend­chor Essen-Stee­le eben­falls wie­der ein Gast­chor der Spit­zen­klas­se, der es unter der Lei­tung von Ines Nie­haus im Chor­ver­band NRW bis zum Juni­or- Meis­ter­chor gebracht hat. Mit dem gemein­sam gesun­ge­nen Schluss­lied O du fröh­li­che endet übri­gens die­se bemer­kens­wer­te Kon­zert­rei­he in Bett­rath.

Seit der Umbe­nen­nung vom MGV Lie­der­kranz Neu­werk in MGsingt.de ori­en­tier­te sich der Chor von Neu­werk aus immer mehr hin zur Gesamt­stadt, und so war es nur fol­ge­rich­tig, einen dem­entspre­chen­den Ver­an­stal­tungs­ort zu wäh­len. Im kom­men­den Jahr lädt MGsingt.de des­halb erst­ma­lig zum Weih­nachts­kon­zert in die Kai­ser-Fried­rich-Hal­le ein. Mit dem dies­jäh­ri­gen Kon­zert endet auch das lang­jäh­ri­ge Diri­gat von Edi Rieth­ma­cher, Chor­di­rek­tor FDB, der nach 31 Jah­ren den Takt­stock in jün­ge­re Hän­de legt.

Am 9. Dezem­ber 2018 (15 Uhr,Einlass 14 Uhr), freie Platz­wahl, Ein­tritt 15 €, Kir­che Herz Jesu Bett­rath, Han­sa­stra­ße. Kar­ten­vor­ver­kauf Blu­men­haus Höfer, Han­sa­stra­ße 74, Gast­stät­te Haus Spaas, von-Groo­te-Stra­ße 125.

GU 12-2018

Weihnachtskonzerte

der Musikschule Mönchengladbach

In die­sem Jahr wird es gleich zwei Weih­nachts­kon­zer­te der Musik­schu­le geben. Auf­grund der Sanie­rung der KFH wird es am Sams­tag, 15. Dezem­ber (17 Uhr)  das „klas­si­sche“ Kon­zert im Glad­ba­cher Müns­ter geben. Hier wer­den das Streich­or­ches­ter „Inter­mez­zo“, das Jugend­sin­fo­nie­or­ches­ter, der Müns­ter­chor, das Jun­ge Vokal­ensem­ble, das Akkor­de­on­or­ches­ter, mit Schü­lern der För­der­päd­ago­gik, das Orches­ter „Vio­lis mit Kin­der­chor“ das Kon­zert gestal­ten.

Am Sonn­tag, 16. Dezem­ber  (17 Uhr)  folgt ein Kon­zert im Carl-Orff-Saal der Musik­schu­le in dem weih­nacht­li­che Pop- und Jazz­mu­sik im Mit­tel­punkt steht. Hier wird auch die neue CD Nati­vi­ty Carols III der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt. Auf Ihr wer­den die Grup­pen Ensem­ble „Mosai­que“, die Band „Jazz­mix“, das Jugend­blas­or­ches­ters sowie,  die Big­band „Dicke Lip­pe“ mit ihren weih­nacht­li­chen Bei­trä­gen zu hören sein. Die CD ist durch eine Spen­de in Höhe von 10 € an den För­der­ver­ein der Musik­schu­le zu bezie­hen. Erhält­lich im Sekre­ta­ri­at der Musik­schu­le.

Bei­de Ver­an­stal­tun­gen sind Bene­fiz­kon­zer­te zuguns­ten des För­der­ver­eins.