basta

Freizeichen

Fünf Män­ner, rund 150 Songs und 16 Jah­re Band­ge­schich­te: Stimm­ge­wal­ti­ger denn je und mit gewohnt viel Humor sind bas­ta zurück. Mit unüber­trof­fe­nem Sprach­witz und ein­gän­gi­gen Melo­di­en sin­gen sich die fünf Köl­ner Cha­rak­ter­köp­fe dabei unter­halt­sam durch die wich­tigs­ten The­men der Mensch­heit: Die Gesund­heit zum Bei­spiel in ihrem Song „Lak­to­se­to­le­rant“, den geis­ti­gen und kör­per­li­chen Rei­fe­pro­zess in „Älter“ oder auch ein­fach das herr­lich pri­ckeln­de Glücks­ge­fühl, das „Ein klei­nes biss­chen Hass“ aus­zu­lö­sen ver­mag.

Natür­lich kommt auch die Lie­be nicht zu kurz. Über­ra­schend frisch ver­packt und mal ganz anders ange­fasst, behan­deln die fünf bas­tas in ihren neu­en Songs der Men­schen größ­te Sehn­sucht: Mal zärt­lich-gemein wie in „Anna lässt sich schei­den“, mal humo­ris­tisch hand­fes­ter im vir­tuo­sen Fort­pflan­zungsreg­gae „Nach­kom­men“ oder als ver­söhn­li­che Hom­mage an unge­lieb­te Män­ner­na­men in „Jochens“. Alles typisch bas­ta halt – von ein biss­chen phi­lo­so­phisch bis zu ganz schön sar­kas­tisch, von ein klein wenig melan­cho­lisch bis zu aus­ge­las­sen hei­ter. Immer mit umwer­fen­der musi­ka­li­scher Band­brei­te.

Das Stimm­künst­ler-Quin­tett steht mit acht Album-Ver­öf­fent­li­chun­gen sowie mitt­ler­wei­le weit über tau­send gefei­er­ten Live-Auf­trit­ten auf der Büh­ne und im TV für so über­mü­ti­ge wie fein­sin­ni­ge A-cap­pel­la-Unter­hal­tung auf höchs­tem Niveau. Am 15. Dezem­ber (20 Uhr) in der Kai­ser-Fried­rich-Hal­le. Mehr Infos und Tickets unter hier!

[ssba]