inklusiVisionsNight

Men­schen mit und ohne Behin­de­rung zusam­men­zu­brin­gen – zum grenz­über­schrei­ten­den musi­ka­li­schen Zusam­men­wir­ken auf der Büh­ne eben­so wie zum gemein­schaft­li­chen Erle­ben und Genie­ßen von Musik im Kon­zert­saal, ist die Visi­on, die die Orga­ni­sa­to­ren der Mön­chen­glad­ba­cher inklu­si­Vi­si­ons­Night 2018 antreibt.

Mit hohem Über­ra­schungs­fak­tor und immer wie­der ver­blüf­fen­den Momen­ten wird dem Publi­kum ein abwechs­lungs­rei­ches und höchst unter­halt­sa­mes Kon­zert­pro­gramm gebo­ten, des­sen Eröff­nungs­part die Youngs­ters vom „Trom­mel­werk“ der LVR-För­der­schu­le Mön­chen­glad­bach über­neh­men. Beim nach­fol­gen­den Band­pro­jekt „PariTe­xas“ ste­hen gestan­de­ne Musi­ker der loka­len Sze­ne zusam­men mit begab­ten Bandkolleg*innen mit Behin­de­rung auf der Büh­ne und unter­hal­ten das Publi­kum mit ori­gi­nel­len Eigen­krea­tio­nen und sel­ten gehör­ten Cover-Songs. Die Band „Zwi­schen­lan­dung“ bringt anschlie­ßend eige­ne nach­denk­li­che Lie­der mit tief­grün­di­gen deut­schen Tex­ten zu Gehör, in denen zum Teil schick­sal­haf­te Bege­ben­hei­ten aus der eige­nen Bio­gra­phie ver­ar­bei­tet wer­den.

Lokal ver­wur­zelt und gleich­zei­tig welt­of­fen prä­sen­tiert sich die jun­ge Mön­chen­glad­ba­cher Band „Dof Fall“ mit einem inter­kul­tu­rel­len Live-Set von gro­ßer sti­lis­ti­scher Band­brei­te. Als Höhe­punkt bringt das feu­ri­ge World­mu­sic-Trio „Tan­go Loco“ das Publi­kum zum guten Schluss noch ein­mal auf Hoch­tou­ren, wenn Freya Deiting an der Gei­ge, Eric Richards am Bass und der blin­de Mul­ti-Ins­tu­men­ta­list Jörg Sie­ben­haar auf der Büh­ne ein Feu­er­werk aus Tan­go, Jazz, Latink­las­si­kern und Muset­tes in neu­en, span­nen­den Ver­sio­nen ent­fa­chen.

Durch das Pro­gramm führt Mei­ke Trap­mann, die sich als selbst von Kör­per- und Seh­be­ein­träch­ti­gung betrof­fe­ne Exper­tin seit Jah­ren für die Gleich­stel­lung und Teil­ha­be von Men­schen mit Behin­de­rung enga­giert und die Mön­chen­glad­ba­cher Akti­ons­ta­ge „Zeit für Begeg­nung“ als Mode­ra­to­rin und Inter­view­part­ne­rin bereits seit 2013 maß­geb­lich mit­ge­stal­tet und geprägt hat.  Am 4. Mai 2018 um 19 Uhr öff­nen sich die Pfor­ten des Pari­tä­ti­schen Zen­trums.  Mehr Infos hier!

 

DIESEN ARTIKEL TEILEN …Email this to someone
email
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook