Teutscher Reis und Peper van Indien

Neue Pflanzen in heimischen Gefilden

Ob Mais, Toma­ten, Kakao oder Tabak – mit der Ent­de­ckung Ame­ri­kas erreich­te eine Viel­zahl neu­er Pflan­zen Euro­pa. Aus ande­ren Tei­len der Erde kamen Gewür­ze, Tee oder Süd­früch­te. Selbst der ver­meint­lich urdeut­sche Kohl stammt nicht von hier. Ohne die vie­len ›Zuwan­de­rer‹ aus aller Welt wären unse­re Spei­se­kar­ten recht kurz, Genuss­mit­tel wie Kaf­fee oder Wein unbe­kannt. „Teut­scher Reis und Pepe van Indi­en“ geht der Fra­ge nach, wann wel­che Pflan­zen ihren Weg zu uns fan­den. Im Mit­tel­punkt steht dabei die Zeit der Renais­sance. Die Aus­stel­lung  läuft noch bis zum 20. Janu­ar 2019.

Städt. Muse­um Schloss Rhe­ydt
Schloss­stra­ße 508, 41238 Mön­chen­glad­bach
Öff­nungs­zei­ten: Di bis Fr 11–17 Uhr, Sa und So 11–18 Uhr

 

[ssba]