Weihnachten

in Mönchengladbach

Der Geruch von wür­zi­gem Leb­ku­chen, roten Brat­äp­feln und fri­schen Mut­zen liegt in der Luft und die Vor­weih­nachts­zeit lädt zum aus­gie­bi­gen Genie­ßen auf den Weih­nachts­märk­ten in Mön­chen­glad­bach ein, bevor der Geschen­ke-Stress ein paar Wochen spä­ter beginnt. Freu­di­ges Zusam­men­tref­fen mit der

Fami­lie oder nur einen Glüh­wein mit dem Kol­le­gen schlür­fen – ein Besuch lohnt sich!

 

Unser Tipp: Besu­chen Sie unse­re Weih­nachrs­märk­te und über­nach­ten in den 4-Ster­ne-Hotels Leo­nar­do oder Best Wes­tern. Das Weih­nachts­dorf Alter Markt ist fuss­läu­fig erreich­bar. Am Glüh­wein­stand dort kön­nen Sie dem vom Hotel erhal­te­nen Gut­schein ein­lö­sen und erhal­ten kos­ten­los einen Glüh­wein inklu­si­ve des schö­nen Nost­al­gie­gla­ses. Mehr Infos hier!

Den Flyer können Sie hier downloaden!

Weihnachtsdorf auf dem Alten Markt

Bun­ter Lich­ter­glanz, wür­zi­ger Weih­nachts­duft und besinn­li­che Musik zau­bern vom 25. Novem­ber bis 30. Dezem­ber das beson­de­re Flair auf den Alten Markt. Das geschmück­te Weih­nacht­s­por­tal und die gro­ße holz­ge­schnitz­te Weih­nachts­krip­pe hei­ßen die Gäs­te will­kom­men. Schmuck­hand­werk, Sou­ve­nirs der Stadt, Glas­kunst, alles rund um den Honig, Man­del­bren­ne­rei, Herzl­hüt­te, Waf­fel­bä­cke­rei, Cham­pi­gnon­hüt­te, Rei­be­ku­chen- und Rost­brat­wurst­hüt­te sowie Feu­er­zan­gen­bow­le zau­bern mit ihren Köst­lich­kei­ten stim­mungs­vol­les Flair in Dreßen‘s Weih­nachts­dorf. Fer­ner bie­tet das Weih­nachts­dorf Hüt­ten mit duf­ten­den Sei­fen und Well­ness­pro­duk­ten sowie mit Win­ter­müt­zen, die mit Namen indi­vi­du­ell be-stickt wer­den kön­nen. Las­sen Sie sich inspi­rie­ren und fin­den Sie zau­ber­haf­te Geschen­ke für Ihre Lie­ben!

Weih­nachts­dorf Alter Markt

Das weih­nacht­lich geschmück­te Kin­der­ka­rus­sell ist auch wie­der mit von der Par­tie. Win­ter­welt auf dem Alten Markt bie­tet die größ­te Weih­nachts­markt-Eis­flä­che am Nie­der­rhein mit 30 x 13 Metern. Die Eis­bahn unter frei­em Him­mel ist wie­der der Publi­kums­ma­gnet für Groß und Klein. Die Pin­gu­in-Lauf­hil­fen erfreu­en beson­ders die Kin­der­her­zen. Gegen Gebühr steht wie­der der Schlitt­schuh­ver­leih zur Ver­fü­gung. Die zwei­stö­cki­ge Glüh­wein-Alm­hüt­te bie­tet eine tol­le Aus­sicht auf das Weih­nachts­dorf.

Für pri­va­te- oder Fir­men­fei­ern kann die be-heiz­te über­dach­te Ter­ras­se auch gemie­tet wer­den. Sie ist mit einer Pla­ne gegen Regen geschützt. Neu ist das „Haus vom Niko­laus“. Hier kön­nen klei­ne Kin­der ihre Brie­fe an den Weih­nachts­mann direkt in den auf­ge­stell­ten Brief­kas­ten wer­fen. Der Weih­nachts­mann hat ver­spro­chen jeden Brief zu beant­wor­ten. Mehr Infos und die Öff­nungs­zei­ten hier!

Weihnachtsmarkt auf der Hindenburgstraße

Lecke­rei­en und Glüh­wein­duft, attrak­ti­ve Ver­kaufs­stän­de und ein abwechs­lungs­rei­ches Büh­nen­pro­gramm sowie Spiel und Spaß für Jung und Alt wer­den über einen Monat lang die City in der Weih­nachts­zeit beglei­ten. Die ver­grö­ßer­te Eis­bahn lädt zum kos­ten­lo­sen Schlitt­schuh­lau­fen ein. Natür­lich wie­der in der moder­nen Vari­an­te aus Kunst­stoff. So ist die Eis­bahn ener­gieefi­zi­ent und umwelt­freund­lich und gewährt dazu eine dau­er­haft gute Gleit­fä­hig­keit — egal bei wel­chem Wet­ter. Schlitt­schu­he soll­ten mit­ge­bracht wer­den.

Weih­nachts­markt Hin­den­burg­stras­se

Für die Klei­nen ste­hen extra Pin­gui­ne als Lauf­hil­fe bereit. Außer­dem bie­tet die Eis­bahn die Mög­lich­keit zum Eis­stock­schie­ßen oder Eis­golf spie­len — ein ganz beson­de­res Event für Grup­pen! (Ter­min nach Ver­ein­ba­rung, auf Wunsch auch mit Bewir­tung) Am 2. Advent fin­det der dies­jäh­ri­ge ver­kaufs­of­fe­ne Advents­sonn­tag statt. Auch für die Klei­nen gibt es wie­der Aller­lei zu ent­de­cken: Ein Weih­nachts­zim­mer, eine Engels­werk­statt sowie eine Weih­nachts­post laden zum Bestau­nen ein. Auf Knopf­druck wer­den die Figu­ren zum Leben erweckt und die jewei­li­ge Sze­ne­rie erwacht. Die Mög­lich­keit, ihren Wunsch­zet­tel ans Christ­kind zu schi­cken, haben die Kin­der beim Weih­nachts­post­amt. Mit ein wenig Glück wer­den ihre Wün­sche erfüllt… Zur Freu­de für die Kin­der auch in die­sem Jahr wie­der dabei: Das gemüt­li­che Niko­laus­haus, in dem der Niko­laus den Kin­dern zau­ber­haf­te Weih­nachts­ge­schich­ten vor­liest.

 Zum Ver­wei­len und Bestau­nen lädt die Krip­pe mit lebens­gro­ßen Figu­ren ein. Im Foto­point neben­an kön­nen die Besu­cher im Ren­tier­schlit­ten oder mit einem lebens­gro­ßen Niko­laus im Arm „Sel­fies“ von sich machen. Eine wit­zi­ge Idee für Ihre Weih­nachts­kar­ten in die­sem Jahr. Vom 25.11. bis 30.12.2017 — Täg­lich von 11.00 -21.00 geöff­net Toten­sonn­tag 26.11., sowie am 24., 25. und 26.12. geschlos­sen.

Rhe­ydter Weih­nachts­markt

Der Rhe­ydter Weih­nachts­markt fin­det vom  25.11.- 30.12. jeweils ab 11 Uhr auf dem Markt­platz statt. Am 26.11. sowie am 25.12. & 26.12. bleibt der Markt geschlos­sen. Die gemüt­li­che Atmo­sphä­re ist durch die fest­li­che Beleuch­tung in der Rhe­ydter Innen­stadt vor­aus­ge­setzt. Ein beson­de­res High­light wird auch in die­sem Jahr der Glüh­wein­stand sein, denn er hat eine 2. Eta­ge, von wo aus man einen schö­nen Blick auf den Markt­platz und natür­lich den Weih­nachts­markt hat.  Auch in die­sem Jahr wird es wie­der ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm geben. Zahl­rei­che Musi­ker und Enter­tai­ner und 2 Kon­zer­te in der Haupt­kir­che sor­gen für ein vor­weih­nacht­li­ches Fee­ling und gute Unter­hal­tung. Auf­grund der hohen Teil­neh­mer­zahl in den letz­ten Jah­ren wird das Advents­ka­len­der­ge­winn­spiel wie­der ein­mal statt­fin­den. Die Gewinn­spiel­kar­ten wer­den mit Beginn der Advents­zeit im Han­del aus­ge­legt und auch dort bis zum Tag der Zie­hung gesam­melt. Die Bekannt­ma­chung der Gewin­ner erfolgt am 23.12. um 12 Uhr. Wir wün­schen Ihnen viel Glück!

Weih­nachts­markt Markt­platz Rhe­ydt

DIESEN ARTIKEL TEILEN …Email this to someone
email
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook