Geschenkideen

in und aus MG

Möch­ten Sie Ihren Kids mal was ganz ande­res unter den Tan­nen­baum legen? Etwas was Sie als Fami­lie gemein­sam erle­ben kön­nen? Dann haben wir hier ein paar „Tol­le Moment-Geschenk­ide­en“.  Sie brau­chen nicht lan­ge im Inter­net suchen, oder weit fah­ren um das gan­ze beson­de­re Event zu erle­ben. Wie wäre es mal mit Tickets für eine ganz beson­de­re Ver­an­stal­tung! Und das Schö­ne dar­an ist, dass Sie das in Mön­chen­glad­bach erle­ben kön­nen. Ver­an­stal­tungs­ti­ckets zu ver­schen­ken ist total in Mode. Las­sen Sie sich ein­fach inspi­rie­ren!

Ritter Rost und das Gespenst

Mit von der mun­te­ren Par­tie sind das Burg­fräu­lein Bö, König Blei­fuß, der Ver­bo­ge­ne, sein Schrei­ber Rat­zefum­mel, natür­lich Rit­ter Rost per­sön­lich und vie­le ande­re Blechrit­ter. Am Ende fin­det ein gro­ßes Tur­nier statt, das mit einer dicken Über­ra­schung für Rit­ter Rost endet. Mit viel Phan­ta­sie, Humor und unglaub­lich mit­rei­ßend lässt die Ham­bur­ger Leuch­ten­de Augen Pro­duk­ti­on die gro­ßen und klei­nen Zuschau­er von fünf bis 95 Jah­ren Rös­tis Aben­teu­er mit­er­le­ben. Denn als Musi­cal ent­fal­ten die Geschich­ten noch ein­mal einen ganz beson­de­ren Büh­nen­zau­ber. Und dank der her­aus­ra­gen­den Dar­stel­ler, der phan­ta­sie­vol­len Büh­nen­bil­der und Kos­tü­me und natür­lich der tol­len Musik taucht das Publi­kum für einen Nach­mit­tag mit­ten in die Welt von Rös­ti, Burg­fräu­lein Bö und Dra­che Koks ein. Am 24. Febru­ar (14 Uhr) in der Kai­ser-Fried­rich-Hal­le Mön­chen­glad­bach. Mehr Infos und Tickets hier!

© Mey­er Kon­zer­te

Tabaluga  –  oder die Reise zur Vernunft

Wer kennt ihn nicht, den klei­nen Dra­chen Taba­lu­ga, der auf sei­ner Rei­se zur Ver­nunft aller­hand Auf­re­gen­des erlebt. Das lie­be­voll arran­gier­te Musi­cal-Aben­teu­er für die gan­ze Fami­lie bringt die Geschich­te des auf­ge­weck­ten Dra­chen­kin­des auf die Büh­nen der Groß­re­gi­on. Aben­teu­rer und Dra­chen­freun­de aller Alters­klas­sen erwar­tet eine fan­ta­sie­vol­le und span­nungs­ge­la­de­ne Musik­ge­schich­te aus der Feder von Peter Maffay und Rolf Zuchow­ski.

Mit viel Lie­be zum Ori­gi­nal wer­den Taba­lu­gas Aben­teu­er in eine mär­chen­haf­te Musi­cal-Fas­sung für die gan­ze Fami­lie ver­wan­delt.  Lie­be­vol­le Kos­tü­me und inno­va­ti­ve Büh­nen­bil­der erwe­cken die Welt des klei­nen Dra­chen zum Leben.  Die bekann­ten Hits u.a. von Peter Maffay, ver­packt in einer neu­en, krea­ti­ven Insze­nie­rung, bie­ten bes­te Musi­cal-Unter­hal­tung für Jungs und Mäd­chen ab vier Jah­ren und für alle, die das Kind in sich noch ein­mal zum Leben erwe­cken wol­len. Am 26. Janu­ar 2018 (18 Uhr)  in der Kai­ser-Fried­rich-Hal­le. Mehr Infos und Tickets hier!

© whynot events

Schokoschurken

Eine Pra­li­ne mit Chia­s­a­men? Ein Scho­ko­traum mit Goji­bee­re-Kur­ku­ma? Eine Ver­füh­rung aus Matcha-Mar­zi­pan? Wer auf der Suche nach einer neu­en Gene­ra­ti­on von Pra­li­nen ist, der wird bei den Ehren Scho­ko­schur­ken an der Limi­ten­stra­ße in Mön­chen­glad­bach-Rhe­ydt fün­dig. „Unser Cho­co­la­tier Erwin Kant­ler ver­wen­det für die Pra­li­nen nur fri­sche Zuta­ten, die er nach mei­nen Ide­en raf­fi­niert kom­bi­niert. Des­we­gen sind die Krea­tio­nen auch nur zwei Wochen halt­bar und soll­ten in die­ser Zeit kühl gela­gert wer­den. Die Pra­li­nen sind zu 100 Pro­zent von Hand gemacht“, erklärt Melis­sa Stre­cker, Pro­ku­ris­tin bei Ehren Scho­ko­schur­ken. Seit August exis­tiert der Shop im Zen­trum von Rhe­ydt. Als Pro­vi­so­ri­um im Rah­men einer Initia­ti­ve des Rhe­ydter Quar­tier­ma­nage­ments gegen Laden­lo­k­al­le­er­stand soll er zunächst bis Janu­ar gegen eine ver­rin­ger­te Miet­zah­lung wei­ter­ge­führt wer­den. Erhält­lich sind die Pro­duk­te der Ehren Scho­ko­schur­ken aus­schließ­lich über die Direkt­ver­mark­tung via Inter­net und Shop. Außer­dem ist die Fir­ma mit einem Stand auf dem Rhe­ydter Wochen­markt prä­sent. Alle Infos und Anmel­dung zu Kur­sen, Füh­rung, Ver­kos­tung hier!

 

Ehren Scho­ko­schur­ken 

Limi­ten­stra­ße 58, 41236 Mön­chen­glad­bach
Mo bis Fr:  10 – 18 Uhr, Sa:10 – 16 Uhr
Frei­tags und Sams­tags kann man im Shop Cho­co­la­tier Erwin Kant­ler bei der Pro­duk­ti­on sei­ner Pra­li­nen über die Schul­ter sehen.

 Gladbacher – Kaffee

Die Mön­chen­glad­ba­cher Fir­ma Bernd Bod­dart ver­treibt nicht nur Kaf­fee­ma­schi­nen, son­dern auch den zu den Halb- und Voll­au­to­ma­ten pas­sen­den Kaf­fee. Neu im Sor­ti­ment ist mit dem Ales­sio „Glad­ba­cher“ ein Fair­tra­de-Kaf­fee. Er besteht zu 60 Pro­zent aus Ara­bi­ca- und 40 Pro­zent Robus­ta-Boh­nen. „Das ergibt dann 100 Pro­zent Geschmack für einen sam­ti­gen Café Cre­ma oder einen typisch ita­lie­ni­schen Espres­so“, sagt Ver­kaufs­lei­ter Mar­kus Göbels. Mit der Rös­te­rei hat das Unter­neh­men lan­ge am Geschmack gefeilt, denn der ist für die meis­ten Kun­den kauf­ent­schei­dend. „Ich bin Mön­chen­glad­ba­cher aus Über­zeu­gung und unter­stüt­ze die Fair­tra­de-Stadt Mön­chen­glad­bach ger­ne durch die­sen Kaf­fee“, so Fir­men­chef Bernd Bod­dart, der mehr als 20 Mit­ar­bei­ter in sei­nem Unter­neh­men am Dohr­weg 49 im Gewer­be­ge­biet Ued­ding beschäf­tigt. Ihm ist es wich­tig, dass auch die Men­schen in den Län­dern, in denen Kaf­fee ange­baut wird, gute Arbeits­be­din­gun­gen vor­fin­den und dass sie einen fai­ren Preis für ihr Pro­dukt erhal­ten.

Ab sofort ist der „Glad­ba­cher“ für 15,95 Euro pro Kilo fes­ter Bestand­teil im Sor­ti­ment. „Wir freu­en uns sehr über die Unter­stüt­zung durch die Fir­ma Bod­dart. Das trägt den Gedan­ken des fai­ren Han­dels in unse­rer Stadt noch wei­ter“, so Sabi­ne Kols­dorf, Mit­ar­bei­te­rin im Büro des Ober­bür­ger­meis­ters und Spre­che­rin der Steue­rungs­grup­pe Fair­tra­de Town. Mehr Infos unter hier!

Öff­nungs­zei­ten
Mo – Do 8 – 13 Uhr, 14 – 17.30 Uhr, Fr 8 – 15. 30 Uhr

[ssba]