MGer Krimitage

Die Blut­spur ist gelegt — die 14. MG-Kri­mi­ta­ge kön­nen star­ten. Vom 27.10. bis zum 10.11.2018 fin­den sie dies­mal an vier “Tat­or­ten” in Mön­chen­glad­bach und Rhe­ydt statt.

Los geht es am 27.10., im Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus, Fried­hof­str. 39, mit einem “kri­mi­nell köst­li­chen Din­ner”. Jut­ta Pro­fi­jt liest zwi­schen den ein­zel­nen Gän­gen aus ihrem preis­ge­krön­ten Kri­mi­nal­ro­man „Unter Frem­den“. Im Kin­der- und Fami­li­en­zen­trum Pfif­fi­kus, Wil­helm-Elfes-Str. 27, gibt es am 28.10., einen „Geburts­tag mit Hin­der­nis­sen“ für Kin­der ab 2 Jah­ren. Das ist Kas­per­le­thea­ter mit klei­nem Früh­stück zum Fami­li­en­preis. Eben­falls im Pfif­fi­kus am 3. Novem­ber hören Sie schau­rig-schö­ne bis kuri­os-humor­vol­le Kri­mi­ge­schich­ten beglei­tet von musi­ka­li­schen Mit­machein­la­gen.

Am nächs­ten Mor­gen gehen Sie dann “Mords­hung­rig ins BIS”. Im Zen­trum für offe­ne Kul­tur­ar­beit in der Bis­marck­str. 97- 99 fin­det am 4. Novem­ber, ein Kri­mi-Kul­tur­früh­stück mit den Auto­ren Jörg Maren­ski, Jan Michae­lis und Regi­na Schle­heck statt. Im BIS-Zen­trum spielt auch “Mord ist vor dem Tat­ort” am 4. Novem­ber mit Ans­gar Fabri, Chris­ti­an Gläs­mann, Hei­di Möh­ker, Dr. Sibyl Quin­ke und Bar­ba­ra Steu­ten. Dazu gibt es Kla­vier­be­glei­tung von Ulrich Bor­chers.

Die Bene­fiz­le­sung im Volks­ver­ein am 8. Novem­ber steht unter dem schon tra­di­tio­nel­len Mot­to „Mord auf der Couch“.

Die Kri­mi­ta­ge enden dann am 10. Novem­ber im BIS mit der Kri­mi­nacht. Mari­on Feld­hau­sen, Andre­as Kamin­ski, Arnold Küs­ters, Bri­git­te Lam­berts, Anja Puha­ne und Ursu­la Schmid-Spre­er lesen ab 20 Uhr aus ihren Wer­ken. Als Ner­ven­nah­rung gibt es in der Pau­se klei­ne Köst­lich­kei­ten im Café Bis­quit.

 

[ssba]