Benefizkonzert

Musikkorps der Bundeswehr

Gemein­sam haben die Gro­ße Rhe­ydter Prin­zen­gar­de, die Prin­zen­gar­de der Stadt Mön­chen­glad­bach und die 1. Stadt­gar­de das 60köpfige Blas­or­ches­ter — das Musik­korps der Bun­des­wehr — für das Kon­zert gewin­nen kön­nen, das auf eine Gage ver­zich­tet und des­sen Erlös der Jugend­ar­beit der drei Gar­den zu Gute kom­men soll. Schirm­herr der Ver­an­stal­tung ist Ober­bür­ger­meis­ter Hans Wil­helm Rei­ners.

Oberst­leut­nant Chris­toph Scheib­ling

An die­sem Abend steht  unter der Lei­tung von Oberst­leut­nant Chris­toph Scheib­ling ein bun­tes Pro­gramm von Klas­sik bis Schla­ger auf dem Pro­gramm, unter ande­rem die fest­li­che Ouver­tü­re 1812 von Peter Tschai­kow­sky, die sin­fo­ni­sche Dich­tung „Das Tor zur Welt“ von Gui­do Ren­nert und des­sen Arran­ge­ment „The Spi­rit of Scot­land“ auf dem Pro­gramm. Ein ganz beson­de­res High­light ist ein musi­ka­li­scher Streif­zug durch das rhei­ni­sche Melo­di­en­gut im zwei­ten Teil des Kon­zer­tes unter dem Titel „Köl­le is en Jeföhl“ mit einem Pot­pour­ri von bekann­ten Kar­ne­vals­schla­gern bis zu Songs von BAP.

Für das Bene­fiz­kon­zert der Bun­des­wehr aus Sieg­burg am Don­ners­tag, 22. Novem­ber, um 20 Uhr im Thea­ter Mön­chen­glad­bach sind noch Kar­ten erhält­lich. Die Ein­tritts­kar­ten kön­nen in zwei Kate­go­ri­en (19 und 24 Euro) online über www.adticket.de sowie über die Hot­line 0180–6050400 und an den bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len erwor­ben wer­den.

Roll­stuhl­fah­rern bie­ten die Ver­an­stal­ter einen beson­de­ren Ser­vice an: Nach Anmel­dung unter der Ruf­num­mer 0172 – 1462 470 kön­nen sie sich einen der begrenz­ten Plät­ze im Kon­zert­saal sichern, wobei Beglei­ter sogar kos­ten­lo­sen Ein­tritt erhal­ten.

[ssba]