Songs without words

Meisterkonzert in verblüffend neuem Klanggewand

Seit zehn Jah­ren ver­bin­det das Trio Bel­li-Fischer-Rim­mer in der unge­wöhn­li­chen Beset­zung mit Posau­ne, Schlag­zeug und Kla­vier ver­schie­dens­te Epo­chen und Sti­le. In ihren Kon­zer­ten prä­sen­tie­ren die drei Musi­ker, in teil­wei­se eige­nen Bear­bei­tun­gen, Musik von Bach bis Xena­kis, von Debus­sy bis Piaz­zol­la – und span­nen mit umwer­fen­der Spiel­freu­de eine Brü­cke zwi­schen Klas­sik, Jazz und Moder­ne.

Mit einem abwechs­lungs­rei­chen und span­nungs­vol­len Mix aus Musik von Bern­stein, Debus­sy, Bach, Schu­bert, Kurt Weill und Tom Waits wird das Trio im Meis­ter­kon­zert am Don­ners­tag, dem 7. Juni 2018 (20 Uhr) mit sei­nem neu­es­ten Pro­gramm „Songs without wor­ds“ für ein furio­ses Sai­son­fi­na­le sor­gen – „frisch und unver­braucht und unge­wöhn­lich“, wie die Pres­se über die Auf­trit­te der drei schreibt.

Fre­de­ric Bel­li, Johan­nes Fischer und Nicho­las Rim­mer schlos­sen sich 2008 als Preis­trä­ger des Deut­schen Musik­rats zu einem fes­ten Trio zusam­men. Alle drei Musi­ker sind mehr­fa­che Preis­trä­ger natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Wett­be­wer­be und kon­zer­tie­ren welt­weit als Solis­ten und Kam­mer­mu­si­ker. Fre­de­ric Bel­li ist Solo­po­sau­nist des SWR-Sin­fo­nie­or­ches­ters BadenBaden/Freiburg, Nicho­las Rim­mer hat sich als hoch­ka­rä­ti­ger Pia­nist einen Namen gemacht und unter­rich­tet an der Musik­hoch­schu­le Han­no­ver, Johan­nes Fischer ist Solist, Diri­gent, Kom­po­nist und Pro­fes­sor an der Musik­hoch­schu­le Lübeck.

Wegen der Restau­rie­rung der Kai­ser-Fried­rich-Hal­le fin­det das Meis­ter­kon­zert im Thea­ter Mön­chen­glad­bach statt. Vor dem Kon­zert sind die Besu­cher um 19.15 Uhr zu einer Pro­gramm­ein­füh­rung ein­ge­la­den.

Kar­ten gibt es hier!

[ssba]