Stadt-Touren September

Im Sep­tem­ber bie­tet der Alt­wei­ber­som­mer schöns­te Gele­gen­heit für ein Pick­nick im Frei­en oder einen gemüt­li­chen Grill­abend auf der Ter­ras­se, für sport­li­che Betä­ti­gung unter frei­em Him­mel — oder für eine inter­es­san­te Tour durch die Stadt. Mön­chen­glad­bach hat vie­le schö­ne Sei­ten, die immer (wie­der) einen Besuch wert sind.

Ticket und Info-Ser­vice FIRST Rei­se­bü­ro, Bis­marck­stra­ße 23–27, Tel.: 02161–27 41 61, Mo-Fr 9.30 -18.30 Uhr, Sa 10–16 Uhr sowie online hier!

Mühlen-Tour

Das ehe­ma­li­ge „Flachs­land” besaß einen gro­ßen Reich­tum an Müh­len. Einen span­nen­den Aus­flug in die vor­in­dus­tri­el­le Zeit, bei dem man mehr über „des Mül­lers Lust zu wan­dern“ erfah­ren kann, bie­tet die MGMG bei der Müh­len-Tour am Sams­tag, dem 9. Sep­tem­ber 2017. Die Bus­tour star­tet um 15 Uhr am Park­platz Gero­wei­her/Schild „Treff­punkt Stadt-Tou­ren”. Von dort führt die Tour über Rhein­dah­len durch das Müh­len­bach­tal, wo heu­te noch die Müh­len lei­se klap­pern, die jahr­hun­der­te­lang Getrei­de gemah­len haben. In Tüschen­broich geht es zur Öl- und Korn­müh­le, danach wei­ter durch die Müh­len­land­schaft zur „Schrof­müh­le“ und der ein­zi­gen voll funk­ti­ons­tüch­ti­gen his­to­ri­schen Was­ser­müh­le mit Getrei­de­mahl­werk und Ölpres­se. Nach etwa drei Stun­den lan­det die Tour wie­der am Aus­gangs­punkt in Mön­chen­glad­bach.

Mittelalter-Tour

Im August begeis­ter­te das Rit­ter­fest Schloss Rhe­ydt mit sei­ner ein­zig­ar­ti­gen mit­tel­al­ter­li­chen Schloss-Atmo­sphä­re wie­der Tau­sen­de von Besu­chern. Einen klei­nen Nach­klang zu dem his­to­ri­schen Spek­ta­kel bie­tet die belieb­te Mit­tel­al­ter-Tour „Von Spieß­bür­gern, Bau­ern und Die­bes­ge­sin­del“ am 10. Sep­tem­ber 2017. Die Tour star­tet um 17 Uhr am Park­platz Geroweiher/Schild „Treff­punkt Stadt-Tou­ren“.

Schlössertour

Von Raub­rit­tern und edlen Fräu­leins“ erzählt die Schlös­ser­tour der MGMG am  16. Sep­tem­ber 2017. Die span­nen­de Zeit­rei­se führt in die Welt des Mit­tel­al­ters, der Renais­sance und des Barock. Zahl­rei­che wun­der­schö­ne Schlös­ser ent­lang der Niers laden ein zum span­nen­den Rück­blick in ver­gan­ge­ne Jahr­hun­der­te. Treff­punkt ist um 15 Uhr am Park­platz Gero­wei­her, Schild „Stadt-Tou­ren“. Die Bus­tour dau­ert etwa drei Stun­den.

Rund um den Gladbach

Der Glad­bach, der heu­te nur noch an weni­gen Stel­len zu Tage tritt, führ­te vor über 1000 Jah­ren zur Grün­dung Mön­chen­glad­bachs. Auf der Tour „Rund um den Glad­bach“ erfährt man viel über die frü­he­re Bedeu­tung des Gewäs­sers, aber auch über die Geschich­te der Stadt: von der Abtei­grün­dung über das Mit­tel­al­ter, die Indus­tria­li­sie­rung und die Ent­wick­lung der Stadt im 19. Jahr­hun­dert bis zum heu­ti­gen Stadt­bild mit dem Muse­um Abtei­berg. Der etwa 90 Minu­ten dau­ern­de Rund­weg ent­lang des Glad­bach fin­det am 24. Sep­tem­ber 2017 statt. Treff­punkt ist um 14 Uhr am Park­platz Geroweiher/Schild „Treff­punkt Stadt-Tou­ren“.

 

DIESEN ARTIKEL TEILEN …Email this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook