Grenzgänge

GRENZGANG lädt ein, die Rei­se­aben­teu­er ande­rer mit allen Sin­nen nach­zu­spü­ren: Glo­be­trot­ter, Welt­um­seg­ler, Rei­se­jour­na­lis­ten, For­scher und Foto­gra­fen berich­ten auf Groß­lein­wand von ihren Aben­teu­ern – ihre beein­dru­cken­den Foto­gra­fi­en, mit­rei­ßen­de Musik und live erzähl­ten Geschich­ten regen an, mit dem Kopf unter­wegs zu sein.

Reisereportage Patagonien — Ruf der Wildnis

Uralte Wäl­der, furio­se Flüs­se und gewal­ti­ge Glet­scher, die Begeg­nung mit Kon­dor, Puma und Walen, und dann die unend­li­che Wei­te der oft noch unbe­rühr­ten Land­schaft – es ist die­se Ein­zig­ar­tig­keit des Natur­raums Pata­go­ni­en und sei­ner Flo­ra und Fau­na, die Rei­sen­de nach­hal­tig beein­druckt. So auch Wel­ten­wan­de­rer Gre­gor Sie­böck, der die Regi­on im Süden von Chi­le und Argen­ti­ni­en immer wie­der aufs Neue erkun­det. Zu Fuß, mit dem Kajak und auf dem Rücken der Pfer­de macht er sich in die Wild­nis auf. Die Fas­zi­na­ti­on sei­ner Rei­sen erklärt sich aus den Extre­men eines Lebens mit und in der Natur: Die Kon­fron­ta­ti­on mit dem Tod, die oft­mals gro­ßen Stra­pa­zen und die dar­auf­fol­gen­de wun­der­vol­le Ent­span­nung. Dane­ben sind es aber auch die Begeg­nun­gen mit den Men­schen, die Gre­gor Sie­böck an das Land der Frei­heit bin­den. Über die Jah­re sind tie­fe Freund­schaf­ten mit Gau­chos, Aben­teu­rern und Lebens­künst­lern ent­stan­den, und so wird ihm das Land am Ende der Welt immer mehr zur neu­en Hei­mat. Am 16. Febru­ar 2019  (19 Uhr) im Haus Erho­lung.

Reisereportage Im Bann des Nordens — Abenteuer am Polarkreis

Für Bernd Röm­melt ist es eine magi­sche Linie, die auf der exak­ten Brei­te von 66°33‘55‘‘ ver­läuft: Der nörd­li­che Polar­kreis! Jen­seits davon ver­ban­nen die Mit­som­mer­näch­te für eini­ge Wochen die Dun­kel­heit, wäh­rend das Land im Win­ter in ewi­ger Düs­ter­nis ver­sinkt. Auf 22 Rei­sen und in über 450 Tagen doku­men­tiert der Natur­fo­to­graf den extre­men Nor­den des Erd­balls. Wochen ver­bringt er in Alas­ka, um Moschus­och­sen und Eis­bä­ren zu foto­gra­fie­ren und das här­tes­te Hun­de­schlit­ten­ren­nen der Welt zu doku­men­tie­ren. Auf dem win­ter­li­chen Demps­ter High­way schlit­tert er bis ans Eis­meer, er segelt durch den Scores­by Sund in Grön­lands wil­dem Osten, erlebt Polar­füch­se und Papa­gei­en­tau­cher in den West­fjor­den Islands, trifft auf die Sami in Lapp­land und begibt sich unter wil­de Braun­bä­ren an Finn­lands äußers­ten Rän­dern. Sei­ne Rei­se-Repor­ta­ge ist bei­des zugleich, Lein­wand- Aben­teu­er und Hom­mage an eine der schöns­ten und wil­des­ten, aber auch am stärks­ten bedroh­ten Natur­räu­me unse­rer Welt zugleich. Am 16. März  (19 Uhr) im Haus Erho­lung.

Sie haben Sitz­platz­wün­sche? Wenn Sie in einer grö­ße­ren Grup­pe buchen und nicht alle Tickets über einen Ticket­käu­fer gebucht wer­den, kön­nen Ihre Wün­sche per Mail an post@grenzgang.de bis zwei Tage vor der Ver­an­stal­tung zu Sitz­platz- oder Tisch­ver­tei­lung gesen­det wer­den.

Mehr Infos und Tickets hier!

gg_schriftzug_claim-kopie

[ssba]