Grenzgänge

GRENZGANG lädt ein, die Rei­se­aben­teu­er ande­rer mit allen Sin­nen nach­zu­spü­ren: Glo­be­trot­ter, Welt­um­seg­ler, Rei­se­jour­na­lis­ten, For­scher und Foto­gra­fen berich­ten auf Groß­lein­wand von ihren Aben­teu­ern – ihre beein­dru­cken­den Foto­gra­fi­en, mit­rei­ßen­de Musik und live erzähl­ten Geschich­ten regen an, mit dem Kopf unter­wegs zu sein.

Reisereportage An den Rändern der Welt Eine Reise zu den vergessenen Völkern unserer Erde

In den hin­ters­ten Win­keln der Welt, fern­ab bekann­ter Rei­se­rou­ten, macht sich Mar­kus Mau­the auf die Suche nach Men­schen, die noch gemäß der Tra­di­tio­nen ihrer Vor­fah­ren leben. Über drei Jah­re hin­weg reist der Natur­fo­to­graf in Koope­ra­ti­on mit Green­peace zu den Rän­dern der Welt, erkun­det den kri­sen­ge­schüt­tel­ten Süd­su­dan, sucht in den Insel­wel­ten Indo­ne­si­ens nach den See­noma­den der Bajau und erlebt an Russ­lands nord­öst­li­chem Zip­fel jen­seits des Polar­krei­ses, wie anpas­sungs­fä­hig der Mensch an extre­me Lebens­be­din­gun­gen ist: Dort zie­hen die Tschuk­tschen noch heu­te als Noma­den mit ihren Ren­tier­her­den durch die Wei­ten der Tun­dra. Mit beein­dru­cken­den Bil­dern gelingt es dem Umwelt­ak­ti­vis­ten, die Begeis­te­rung für die kul­tu­rel­le und öko­lo­gi­sche Viel­falt unse­res Pla­ne­ten zu wecken, glo­ba­le Zusam­men­hän­ge und Aus­wir­kun­gen sicht­bar zu machen und magi­sche Momen­te, extre­me Erfah­run­gen sowie die beson­de­re Begeg­nung mit zwan­zig indi­ge­nen Völ­ker ein­zu­fan­gen. Am 1. Dezem­ber  (19 Uhr) im Haus Erho­lung.

Reisereportage Australien

Mit Kamelen durchs Outback

Über drei Mona­te und 1.600 km will Fami­lie Blum es den frü­hen euro­päi­schen Pio­nie­ren vor 150 Jah­ren gleich­tun und mit Kame­len durch die Wüs­ten­ge­bie­te des aus­tra­li­schen Out­backs zie­hen. Noch wäh­rend die bei­den Kin­der zur Schu­le gehen, ver­su­chen ihre Eltern Sabri­na und Mar­kus Blum, auf einer Farm für das geplan­te Aben­teu­er unge­zähm­te Wild­ka­me­le abzu­rich­ten. Der Umgang mit den stör­ri­schen Tie­ren und glü­hen­de Tem­pe­ra­tu­ren von bis zu 50°C stel­len ihre Ent­schlos­sen­heit auf eine har­te Pro­be. Doch nach sechs Mona­ten schwe­rer Arbeit meis­tern sie dank gro­ßer Beharr­lich­keit alle Rück­schlä­ge, span­nen die Kame­le vor den eigens gebau­ten Wagen und zie­hen end­lich los! Unter­wegs zeigt sich schnell, wie grund­le­gen­de Bedürf­nis­se, etwa Was­ser und Nah­rung oder Zeit und Distanz, in der aus­tra­li­schen Wei­te eine völ­lig neue Bedeu­tung bekom­men. Der span­nen­de Bericht einer Fami­lie, die das Leben lebt und die Frei­heit liebt! Am 17. Janu­ar  (19 Uhr) im Haus Erho­lung.

Mehr Infos und Tickets hier!

gg_schriftzug_claim-kopie

[ssba]